1. Platz bei Jugend Europameisterschaft


Mit 15 Läuferinnen und Läufern war Team Österreich bei den U14 und U17 Tournament Europameisterschaften, die von 25. bis 31. August in Roquebrune/Frankreich stattfanden, so stark wie noch nie vertreten. Mit insgesamt 3 Medaillen und 11 Finalplätzen können sie auch auf einen sehr erfolgreichen Wettkampf zurückblicken.


Besonders glänzt dabei die Goldmedaille von der 12-Jährigen Philippa Attensam (Wien), die bei ihrer allerersten EM den Slalom in der Klasse U14 für sich entscheiden konnte und somit den Titel der Europameisterin gewann. Ihr Bruder Nikolaus Attensam (Wien), der heuer erstmals in der Klasse U17 startete, konnte sich mit einer souveränen Leistung die Silbermedaille im Slalom sichern. Im Trickbewerb der Klasse U17 Boys bewies Dominic Kuhn (Linz), der ebenfalls erstmals in der Klasse U17 am Start war, sein Können. Nach einem spannenden Finale konnte er sich die Silbermedaille sichern und ist nun Vize-Europameister in Trick.


Weitere Topplätze wurden erreicht durch Teresa Schmidberger (4. Platz Springen und 11. Platz Kombination U17 Girls), Pia Mattersdorfer (8. Platz Springen U17 Girls), Dominic Kuhn (10. Platz Springen und 8. Platz Kombination U17 Boys), Wimmer Alexandra (6. Platz Springen und 8. Platz Kombination U14 Girls), Vincent Ahammer (12. Platz Trick U14 Boys), Laura Madritsch (11. Platz Trick U14 Girls), Moritz Engelhardt (7. Platz Slalom U17 Boys) und Lennart Leu (11. Platz Slalom U17 Boys).


Begleitet und unterstützt wurden die erfolgreichen Läufer von Claudia und Gerald Tulzer und Franz Oberleitner, die die Jugendlichen bestmöglichst vorbereiteten und durch den Bewerb coachten.

58 Ansichten
NADA_RZ_RGB300.png
Bundes-Sport-GmbH-hoch-RGB.png
BMKOES_Logo_srgb.png
logo_oebh_eh.png